Lillebror och Karlsson på taket

Karlsson vom Dach

In einem ganz gewöhnlichen Haus, in einer ganz gewöhnlichen Straße in der Stadt wohnt Lillebror. Am allerliebsten hätte er einen eigenen Hund. Oben auf dem Dach, in einem kleinen Haus hinter dem großen Schornstein, wohnt ein Herr, der Karlsson heißt. Er ist, findet er selbst, ein schöner, grundgescheiter und gerade richtig dicker Mann in seinen besten Jahren. Auf dem Rücken hat er einen kleinen Propeller und damit kann er fliegen ... Er beschließt, bei Lillebror zu landen. Danach ist nichts mehr, wie es war.

Karlsson macht einfach, was er will - er isst alle Süßigkeiten ganz alleine auf, nimmt immer das größte Stück Kuchen und er liebt es, zu figurieren und Leute zu tirritieren. Er ist völlig überzeugt, der Beste in allem zu sein, und erzählt das gerne überall herum. Er möchte gerne Geschenke bekommen und sich Schabernacken ausdenken - und wenn etwas kaputt geht oder verschwindet, dann ist das eine weltliche Sache und nichts, worüber man sauer sein muss. Lillebror liebt Karlsson, aber Mama, Papa und die großen Geschwister behaupten, er hätte ihn sich nur ausgedacht. „Sie ja sind selbst nur ausgedacht“, schnaubt Karlsson.

„Knallen muss es tüchtig und lustig will ich's haben, sonst mach ich nicht mit.”

Karlsson aus Der beste Karlsson der Welt

ZITAT

„Stört keinen großen Geist!”

Karlsson aus Karlsson vom Dach