Märchen 1

1988

Regisseur
Daniel Bergman, Magnus Nanne, Göran Carmback

Vier Kurzfilme:

Polly hilft der Großmutter

Polly lebte bei ihrer Großmutter in einem hübschen kleinen Haus. Sie war noch nicht ganz sieben Jahre alt, aber sie war doch schon das patenteste kleine Mädchen, das man sich vorstellen kann. Was Polly alles erlebte, als ihre Großmutter einmal krank war und für ein paar Tage im Bett bleiben musste - und das ausgerechnet unmittelbar vor dem Weihnachtsfest!

Regie: Daniel Bergman

Etwas Lebendiges für den lahmen Peter

... das wollen die zwei Schwestern Anastasia und Stummelchen besorgen, denn Peter muss die meiste Zeit alleine in seiner Kammer verbringen. Schon so oft hat sich Peter zu Weihnachten eine kleine Katze gewünscht, aber seine Mutter hat kein Geld für Geschenke. Aber die beiden Mädchen lassen sich für Peter etwas Besonderes einfallen.

Regie: Magnus Nanne

Allerliebste Schwester

Barbro erlebt in ihren Tagträumen gemeinsam mit ihrer Traum-Zwillingsschwester Ylva-Li alles das, was sie sonst nicht darf. Sie ist eifersüchtig auf ihr kleines Brüderchen, weil sie sich einbildet, dass ihre Eltern ihn lieber haben als sie. Doch an ihrem Geburtstag wird ihr sehnlichster Wunsch erfüllt: Sie bekommt einen kleinen Pudel namens „Ruff“ geschenkt.

Regie: Göran Carmback

Im Wald sind keine Räuber

Was ist denn da geschehen? Plötzlich findet sich der kleine Peter im Puppenhaus wieder und muss es gegen Räuber verteidigen!

Regie: Göran Carmback