Rasmus und der Landstreicher

1956

Form
Erzählendes Buch
Schriftsteller
Astrid Lindgren
Übersetzer
Thyra Dohrenburg
Illustrator
Horst Lemke, Katrin Engelking
Verlag
Verlag Friedrich Oetinger

Wenn man ein Waisenkind ist, das keiner haben will, kann man wohl ebenso gut tot sein, denkt Rasmus. Aber dann hat er eine Idee. Er könnte doch aus dem Kinderheim abhauen, sich in die weite Welt begeben und nach jemandem suchen, der ihn vielleicht doch haben will. Es läuft nicht alles so, wie Rasmus es sich ausgedacht hat. Aber auf alle Fälle trifft er Paradies-Oskar, der sich Landstreicher des Paradieses und Gottes Zaunkönig nennt.